Variometer

Va|rio|me|ter 〈[ va-] n. 13
1. 〈Flugw.〉 Gerät an Bord eines Flugzeugs, das anzeigt, mit welcher Geschwindigkeit dieses steigt od. sinkt
2. Spule mit verschiebbarem Kern
3. Spule, in die eine andere beweglich eingebracht werden kann
[<lat. varius „verschieden“ + grch. metrein „messen“]

* * *

Variometer
 
[v- ; zu lateinisch variare »verändern«] das, -s/-,  
 1) allgemein: Gerät zur Beobachtung der Veränderung von Messwerten, z. B. Barometer, Thermometer, Elektrometer, Magnetometer.
 
 2) Funktechnik: Bauelement mit stetig veränderbarer Induktivität. Beim Spulenvariometer befindet sich innerhalb einer Spule eine zweite schwenkbare (Drehspulenvariometer) oder schiebbare ([Dreh-]Schiebespulenvariometer) Spule, die mit der äußeren in Reihe geschaltet ist. Die Veränderung der Lage der Spulen zueinander bewirkt eine Änderung der magnetischen Kopplung, wodurch die Gesamtinduktivität variierbar ist. Beim Massekernvariometer oder Tauchkernvariometer (Tauchkernspule) wird die Induktivität durch Verschieben eines ferromagnetischen oder Aluminiumkerns geändert. Variometer werden v. a. in abstimmbaren Schwingkreisen von Autoradios eingesetzt, da mit ihnen eine hohe Schwingkreisgüte erreichbar ist.
 
 3) Luftfahrt: Flugüberwachungsinstrument zur Bestimmung der Vertikalgeschwindigkeit (Steig- und Sinkgeschwindigkeit) eines Luftfahrzeugs. Ein gegen äußeren Temperatureinfluss isolierter Behälter wird über eine Leitung mit einer geeigneten Stelle der Flugzeugoberfläche verbunden, wo der statische Druck wirksam ist; steigt das Flugzeug (abnehmender Außendruck), so strömt ein Teil der im Behälter eingeschlossenen Luft zum Ausgleich des Drucks durch die Leitung nach außen; umgekehrt findet bei sinkendem Flugzeug (zunehmender Außendruck) eine Ausgleichsströmung von außen in den Behälter statt; die Strömung ist ein Maß für die Vertikalgeschwindigkeit. Beim Membrandosenvariometer (Dosenvariometer) wird die Ausgleichsströmung durch eine Kapillare gedrosselt, wodurch eine Differenz zwischen dem Behälterinnendruck und dem Außendruck hervorgerufen und mittels einer Membrandose gemessen wird. Beim Stauscheibenvariometer wird die Drosselung durch einen engen Spalt zwischen der durch eine Feder zur Mittellage geführten Stauscheibe und dem Gehäuse erzielt; die sich an der Stauscheibe aufbauende Druckdifferenz bewirkt einen Ausschlag. Beim Slater-Cobb-Variometer bringt die Ausgleichsströmung je nach Richtung der Vertikalbewegung eine von zwei in konische Röhrchen befindlichen Kugeln zum Schweben; die zweite Kugel verschließt jeweils wie ein Rückschlagventil das andere Röhrchen. - Um das durch die Drosselung bedingte Nachhinken der Anzeige zu vermindern, wurden Variometer entwickelt, die die Ausgleichsströmung elektrisch messen (z. B. nach dem Prinzip des Hitzdrahtanemometers).
 
Hier finden Sie in Überblicksartikeln weiterführende Informationen:
 
Flugzeugtechnik: Wie ein Flugzeug funktioniert
 

* * *

Va|ri|o|me|ter, das; -s, - [zu lat. varius (↑Varia) u. ↑-meter (1)] (Technik, Physik): 1. (bes. Flugw.) Gerät zur Messung kleiner Änderungen des Luftdrucks, das in spezieller Form bei Flugzeugen dazu dient, die Geschwindigkeit der Änderung der Flughöhe zu messen u. anzuzeigen. 2. Magnetometer zur laufenden Messung der Veränderungen des erdmagnetischen Feldes. 3. Messgerät für Selbstinduktionen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Variometer [1] — Variometer (bei Anwendung einer Registriervorrichtung: Variograph) dient zur Bestimmung bezw. Aufzeichnung der zeitlichen Aenderungen des Luftdruckes. Seine Anwendung ist eine zweifache, indem entweder bei feststehendem Variometer die… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Variometer — Va ri*om e*ter, n. [L. varius various + meter.] (Elec.) An instrument for comparing magnetic forces, esp. in the earth s magnetic field. [Webster 1913 Suppl.] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Variometer — Variometer, ein Instrument zur Beobachtung von Schwankungen, z. B. des Erdmagnetismus (Bifilarvariometer, Ablenkungsvariometer) oder des Luftdrucks (V. mit Drucklibelle). Vgl. Luftdruckvariometer …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Variometer [2] — Variometer (vgl. Ergbd. I, S. 825). – Durch Einfachheit zeichnet sich das Statoskop von Richard frères, Paris, aus. Es besteht aus einer Reihe großer Aneroiddosen, die, durch einen Hahn mit der Außenluft in Verbindung stehend, abgeschlossen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Variometer — Variomēter, 1895 von Toepler und von Hefner Alteneck erfundener Apparat zur Erkennung sehr kleiner und rasch verlaufender Luftdruckschwankungen, beruht auf der Verschiebung eines Tropfens in einer Röhre, die einerseits offen ist, andrerseits mit… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • variometer — [ver΄ē äm′ət ər, var΄ē äm′ət ər] n. [ VARIO(US) + METER] 1. any of various devices designed to measure or record small variations in some quantity, as air pressure 2. a geophysical instrument for measuring magnetic forces or determining… …   English World dictionary

  • Variometer — The term Variometer also refers to a type of tunable electrical transformer A variometer (also known as a rate of climb indicator, a vertical speed indicator (VSI), or a vertical velocity indicator (VVI)) is an instrument in an aircraft used to… …   Wikipedia

  • Variometer — Ein Variometer oder Steigmesser – Kurzwort Vario, (englisch vertical velocity indicator (VVI), auch vertical speed indicator (VSI)) zeigt die Vertikalgeschwindigkeit eines Luftfahrzeuges an. Die Steig und Sinkraten werden entweder in Fuß pro …   Deutsch Wikipedia

  • Variometer — variometras statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Įtaisas induktyvumui tolydžiai keisti mechaniškai keičiant ritės padėtį arba stumdant magnetinę šerdį. atitikmenys: angl. adjustable inductor; continuously adjustable… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Variometer — variometras statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Įtaisas kintančiam dydžiui matuoti arba pačiam dydžiui keisti. atitikmenys: angl. adjustable inductor; continuously adjustable inductor; variable inductor; variometer vok.… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.